53. u. 54.Tag, 23. u. 24.06. Den Haag, Scheveningen, Zandfoord

Am besten gefallen mir an den Niederlanden, die vielfĂ€lltigen Landschaftsbilder. Es gibt so viel zu sehen. Das Meer mit seinen endlosen StrĂ€nden und unzĂ€hligen StrandhĂŒtten. Die hĂŒbschen, aufgerĂ€umten Örtchen und StĂ€dte mit ihren kleinen schmucken und sehr gepflegten HĂ€usern, aber auch die stattlichen Villen- versteckt hinter großzĂŒgigen Parkanlagen. Überall geschmackvolle Blumenarrangements mit allerlei landestypischen Dekorationen. An den vielen KanĂ€len erholen sich die Menschen auf hĂŒbsch dekorierten Stegen, die gleich vor ihren HĂ€usern liegen und die je nach Geschmack und Vermögen perfekt in Szene gesetzt werden, oder gleichgĂŒltig verfallen. So mancher besitzt sogar ein Bötchen, um das Leben am Wasser noch mehr genießen zu können. Wenn der Wind es zulĂ€sst, lassen mĂ€chtige Trauerweiden ihre langen Zweige mit der WasseroberflĂ€che spielen…Ein junges, verliebtes PĂ€rchen gleitet gemĂ€chlich und leise mit ihrem E- Motor betriebenen Bötchen an ein verschwiegenes PlĂ€tzchen…
Ganz anders an den Promenaden der belebten StrĂ€nde; In Scheveningen reiht sich eine Bar an die NĂ€chste, Menschen spazieren auf den großzĂŒgig angelegten Flaniermeilen, Kinder vergnĂŒgen sich im Sand, junge MĂ€nner feiern lautstark in den Kneipen und wieder andere- in sich gekehrte- spazieren sinnierend am rauschenden Übergang vom Meer auf dem von den Gezeiten fest gepressten Sand. Nur wenige wagen sich ins Meer, denn es blĂ€st ein kalter Wind. Gar nicht Mitte Juni, eher Mitte April. So liegt man lieber dösend im Sand, durch Windschirme geschĂŒtzt, liest ein Buch oder starrt auf das unverzichtbare Handy, mit dem natĂŒrlich auch eifrig fotografiert wird. Das Treiben ist bunt und entspannt, laut oder leise und immer wieder sausen oder fahren gemĂ€chlich die Radfahrer auf den unzĂ€hligen Radwegen an uns vorbei. Wir haben noch in keinem Land so viele toll angelegte Radwege gesehen. Ja, die Niederlande sind schön und lebenswert.

Wie dankbar sollten wir alle sein, in diesem schönen, freien und friedlichen Teil der Welt geboren zu sein. Das wird mir auf dieser Europareise immer mehr bewusst…

…ein StĂŒck Lebensfreude…

PS: Und wieder erinnert ein Ereignis an meine Weltumsegler- Zeit. In den Haag endet diese Woche das Volvo Ocean Race, das es in dieser Form nicht mehr geben wird…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s